Eleni Bussar

Ich bin 1989 geboren und verfiel schon früh dem Pferdefieber. Mit 10 Jahren durfte ich endlich das Reiten erlenen und konnte meine Fähigkeiten mit verschiedensten Reitbeteiligungen ausbauen. 2011 konnte ich mir meinen grössten Wunsch, ein eigenes Pferd, verwirklichen. So kam Nala, eine damals 2jährige Haflingerstute zu mir. Gleichzeitig wurde dies auch zu meiner grössten Herausforderung, da ich sie selber ausbilden wollte. So begann ich mich mit den verschiedensten Trainingsmethoden zu beschäftigen und besuchte etliche Kurse. Unter andrem machte ich 2014/2015 eine Ausbildung zur Reittherapeutin bei Equimotion in Luxemburg. So konnte ich meinen Beruf als Sozialpädagogin mit meinem Hobby verbinden und begann 2016 im Sonderschulzentrum auf der Leiern als Reittherapeutin (damals als Angestellt mit Schulpferden) und gab nebenbei auf selbstständiger Basis Reittherapie und verschiedenste Kurse. Daher kam im gleichen Jahr Caruso, mein Tinker-Mix Wallach zu mir. Um meinen Pferden den nötigen Ausgleich zur Therapie zu ermöglichen und sie möglichst pferdegerecht zu trainieren, war ich weiterhin auf der Suche nach DER Methoden für mich. Bis ich dann auf einer Pferdemesse Martin Kreuzer sah und begeistert war. Nach den ersten Kursen nach dem MKA Horsemanship entschied ich mich, gemeinsam mit Nadine die Ausbildung zur Trainerin zu machen. Diese schloss ich 2019 in der Bodenarbeit und 2020 im Reiten ab.

Gemeinsam mit Nadine hatten wir zuerst gemeinsam einen kleinen Stall in Seewen. Seit Sommer 2021 sind unsere Pferde nun in Gelterkinden, da wir die Möglichkeit bekamen den Stall der Sonderschule zu pachten und zu führen. Nun wohnen da unsere 5 Pferde in einem tollen Offenstall und wir können dort sowohl Einzellektionen und Kurse nach dem MKA Horsemanship und die Reittherapie  anbieten.

Mein Antrieb für meine Arbeit ist, den Pferdebesitzern eine Anleitung mit auf den Weg zu geben, wie sie ihr Pferd artgerecht und gesunderhaltend trainieren können und damit eine echte Partnerschaft entstehen kann. Wir wollen keinen täglichen Kampf mit unserem Pferd haben, sondern eine tolle gemeinsame Zeit mit viel Spass. 

In der Reittherapie ist es mir ein Anliegen, mit Hilfe der Pferde Menschen in schwierigen Lebenslagen wohltuende und lehrreiche Momente zu ermöglichen. Gerne gebe ich meine Begeisterung für diese faszinierenden Tiere weiter und möchte damit neue Wege der Weiterentwicklung aufzeigen.

DSC_0044_edited.jpg
DSC00458.JPG